Familien, Systeme und andere Unwägbarkeiten...
 Familien, Systemeund andere Unwägbarkeiten...

Systemstellen Intensiv

Mit Gabriele Beyer und Sebastian Link

06.07 - 12.07.2020

Systemstellen 2019

Wenn ich Familienstellen anbiete, stelle ich immer wieder fest, wieviel wir als sogenannter Statist von den anderen profitieren.

Da kommt jemand mit einem Thema in der Arbeitswelt, oder in der Partnerschaft und auf einmal bemerken wir, „das kenne ich!“.

Wir treten aus dem Schattendasein (Einseitige Perspektive) und stellen uns, im wahrsten Sinne des Wortes, einer Neuen Perspektive.

Wir erkennen eigene Muster und Systeme und erkennen, dass es anderen ähnlich ergeht, oder dürfen die unterschiedlichen Perspektiven wahrnehmen.

Viele Familiensysteme ähneln sich, oft fühlen wir uns einfach weder gesehen noch verstanden.

Ob aus der Position des Elternanteils oder des Kindes, jeder hat da oftmals seine ureigene und auch berechtigte Perspektive.

Es gibt kein „Richtig“ und kein „Falsch“ mehr.

Ein klein bisschen genauer hinsehend fällt auf, dass Systeme ähnlich funktionieren und bestimmten Gesetzmäßigkeiten unterliegen. Es fällt auch auf, dass wenn wir nur ein bisschen unsere Perspektive verändern, ein völlig neues Bild entstehen darf.

Weil Gesetzmäßigkeiten so gut ineinander greifen, ob produktiv oder hinderlich lassen wir mal außen vor, kann schon eine kleine Veränderung ein ganzes System verändern.

 

Vielen Dank für diese sehr wertvollen Eindrücke, Gedankengänge und Momente. Es war für mich ein unvergessliches Erlebnis, tiefe Einblicke in meine dunkle, also auch in die leuchtende Seite meines Seins machen zu dürfen. Jeder der die Chance erhalten möchte, sich selbst besser kennenzulernen, dem kann ich dieses Spiegelseminar mit voller Überzeugung ans Herz legen. Voller Inbrunst bedanke ich mich für eine schöne Zeit. Danke!

Björn Esser

In all den Jahren die ich nun schon Systeme betrachte, fällt mir immer wieder auf wie wichtig dabei der Prozess der Gruppe oder die Gestaltung des Tages ist.

 

Die Atemübungen sind sowohl energetisierend als auch befreiend zugleich.

Diese Verbundenheit, Energie und Einheit in der Gruppe spüre ich sonst nirgendwo

Jacqueline Chatelain Monroy

Schade fand ich dabei jeweils nur, dass nach den Aufstellungen ein Break stattfand, weil jeder der Teilnehmer wieder in sein System nach Hause ging.

Damals ist die Idee entstanden mehrere Tage Stellen anzubieten, auch für diejenigen die die Ausbildung bei mir geplant hatten um Ihnen die Möglichkeit zu geben einmal noch ein wenig tiefer in die Materie einzutauchen.

Daraus entstehend hat es viele Jahre den Systemspiegel bei NLP Deutschland gegeben und es war jedes Mal wieder eine sehr bereichernde Erfahrung.

2017 war es die Erste von mir selbst organisierte Woche.

Damals auch mit den Schwerpunkten von Weiblichkeit und Männlichkeit, gelebte Spiritualität, die Aspekte des "Seins".

Und ich freue mich sehr dafür weiterhin auch in den kommenden Jahren wieder Sebastian Link als Partner gewonnen zu haben.

 

Wir werden 7 Tage am Stück uns in Systeme begeben, werden als Gruppe Erfahrungen teilen, werden  die Welt "als Ganzes" sehen, erkennen was ihre Bestandteile sind.

Wir werden erfahren wie Systeme ineinander greifen und sich gegenseitig unterstützen ... oder manchmal auch behindern. 

Wir werden uns einlassen auf Themen wie

  • Das Familiensystem
  • Die Beziehung
  • Sexualität
  • Weiblichkeit
  • Männlichkeit
  • Glaubenssysteme / Visionen
  • Gefühle/ Emotionen

Wir werden hinterfragen wo uns Systeme Sicherheit, wo Orientierung, geben.

Was unterstützt mich, was behindert mich? Wo sind meine Abhängigkeiten?

 

Die persönliche Vision, Fragen zu erfüllter Beziehung und Sexualität, sind Themen die jeden Menschen beschäftigen. Gleichzeitig sind wir auch alle bewusst oder unbewusst auf der Suche nach unserer Identität als Mann und Frau.

Zwischen modernen Entwicklungen in unserer Gesellschaft und tief wirkenden archaischen Strukturen ist jeder von uns aufgefordet seinen ganz persönlichen Weg zur Zufriedenheit zu finden.

Wir unterstützen dich dabei , nicht nur zu Verstehen warum du gerade ganau an dem Punkt deines Weges bist, sondern helfen dir auch die Herausforderungen anzugehen die dich auf deinem weg weiterbringen, um deinen Platz als Mann oder Frau einzunehmen und erfüllt zu leben. In der Beziehung, Sexualität, Familie und Berufung.

Sebastian Link

 

Das Ziel in diesen fünf Tagen ist es, uns die Systeme und die damit verbundenen Rollen bewusst zu machen, in denen Wir leben und die uns tagtäglich umgeben.

Das System-Stellen-Intensiv ist kein Seminar im herkömmlichen Sinne, es geht nicht darum, ein neues Werkzeug zu erlernen.

Es geht darum, dass wir erkennen und spüren, welche Systeme uns prägen, welche Systeme uns einschränken und welche Systeme uns Kraft geben, uns stärken und stützen. Es geht darum Systeme zu verändern, wenn wir das wünschen und auch das „Wie?“ zu erfahren.

 

Doch Vorsicht! Erkenntnisse auf diesem hohen Niveau sind oft der Auslöser für tiefgreifender Veränderungen.

Sebastian Link und Gabriele Beyer freuen sich auf euch!

In einem wunderschönen Seminarort in Österreich,

Kosten 1890.- Euro (inkl. Unterkunft)

Frühbucher bis Oktober 2019 1660.-

Seminarhaus Gruberhof

Jochbergthurn 9
5730 Mittersill
Österreich

Solange die Datenschutzerklärungen für mich noch nicht klar sind, bitte für die Anmeldung mich einfach anrufen oder E-Mail schreiben.

Kontakt:

Sprechzeiten

Nach Absprache!

Einzeltermine die nicht 24 Stunden vorher abgesagt werden, werden berechnet.

Seminare müssen 2 Monate vor Kursbeginn storniert werden ansonsten fällt eine Gebühr von 50 Prozent an

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gabriele Beyer